27.04.2014
*Sommerfest 13.06.2014, Dänische Zentralbibliothek*


NEXUS

Veranstaltungen

Projekte

Forschung

Team

Gästebuch

Presse

Partner

Impressum


KUNSTLABOR
--------------------------















 








Wenn Paul Klee sagt:  

"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar", 

dann ist vor allem auch die zentrale Bedeutung des Sichtbar-machens durch ästhetische Auseinandersetzung gemeint.

Zunächst unsichtbare Aspekte wie etwa die Unterschiede und Gemeinsamkeiten innerhalb von Alltagskulturen, Lernkulturen und  von Identitätskulturen innerhalb der dänisch-deutschen Grenzlandkultur können in kunstpädagogischen Projekten sichtbar werden.

Sie werden erfahrbar in der ästhetischen Arbeit von Kindern und Jugendlichen: wenn diese jenseits pädagogischer Schutzräume, zielgesteuerter Lehrplanlogik oder vordergründiger Kompetenzaneignung künstlerisch forschen. 

Die Offenheit der ästhetischen Dimensionen ermöglicht Räume für neue Erfahrungen, 

Räume für das Erleben und Sichbarwerden von Gemeinsamkeiten und Unterschieden 

in interkulturellen Begegnungen im breiten Spektrum der kulturellen Bildung. 

Diese Begegnungsprojekte sind das Forschungsfeld von NEXUS Pro 2017.

Wie diese Begegnungen im Kontext kunstpädagogischen Handelns beschrieben, verstanden und weiterentwickelt werden können, sind  zentrale Fragestellungen von NEXUS Pro 2017. Hierzu entwickeln wir Forschungsszenarien, begleiten Mikroprojekte und erkunden ästhetische Prozesse im KUNSTpädagogischenLABOR.